TIM RÖHN

Tim Röhn

Kurz und knapp

  • selbstständiger Journalist, v.a. tätig für WELT AM SONNTAG 
  • Top Ten der "Reporter des Jahres" 2018 (Medium Magazin)
  • ehemaliger Redakteur bei SPIEGEL und SPIEGEL ONLINE
  • berichtet aus dem In- und Ausland, vor allem über Migration & Flucht, Militär und Wirtschaftskriminalität, insbesondere bei Sportverbänden
Twitter

"Reporter leben gefährlich. Zuhause." Diese Erfahrung macht Tim Röhn immer wieder: Nach ein paar Tagen in den eigenen vier Wänden muss er so schnell wie möglich wieder los, raus in die Welt zur nächsten Recherchereise. In peruanischen Regenwäldern, Arbeitslagern in Katar oder Wohnzimmern von kubanischen Oppositionellen fühlt er sich deutlich wohler als daheim am Schreibtisch.

 

Und so hat Röhn, 31, in den vergangenen Jahren aus knapp 40 Ländern rund um den Globus berichtet, stets auf der Suche nach exklusiven Fakten, Interviews und Erkenntnissen. Seine wichtigsten Themen: Migration & Flucht, Militär sowie Wirtschaftskriminalität, vor allem bei Sportverbänden.

 

Nach seiner Ausbildung an der Axel Springer Akademie hatte er im Jahr 2012 als Redakteur für SPIEGEL ONLINE gearbeitet, entschied sich aber nach kurzer Zeit, selbstständig als Reporter unterwegs zu sein. Fünf Jahre schrieb er danach vor allem für WELT AM SONNTAG, ehe er erneut nach Hamburg ging - als Redakteur des SPIEGEL. Ende 2017 entschied er sich - vermutlich endgültig - wieder für die Selbstständigkeit.

 

Das "Medium Magazin" wählte ihn 2018 in die Top Ten der "Reporter des Jahres"

 

Wenn er nicht auf Reisen ist, lebt er in Köln und Madrid.

Tim Röhn ist Dozent für das folgende Seminar: